Schlauchboottour auf der Altmühl        25-29.Mai 2016

Sommercamp 4.-8.5. Sommercamp´16

Frühjahrswanderung 2016

Adventsmarkt 2015

Apfelpress - und Brotbacktag 27.09.2015

Rotsteinbruchfest 12.09. - 13.09.15

Sommerferien: Schlauch-Kanu-Tour auf dem Neckar bei Horb - 15,5km

Schlauch-Kanu-Tour auf der Enz 16,5km 28.06.2015

mit dabei waren Marvin, Lars, Leon, Vincent und Markus

 

Wir Leiter überlegen 2016 eine mehrtägige Bootstour für 4-6 Teilnehmer anzubieten

 

Heute haben wir Pfadfinder unsere neuen Schlauch-Kanus eingeweiht. Auf der Enz sind wir von Vaihingen bis Bietigheim-Bissingen gefahren, 16,5 km. Die Boote sind echt toll, uns Leiter hat es viel Spaß gemacht, wir hoffen euch auch !!

Was die Ausrüstung und die Boote angeht, da können wir voll zufrieden sein. An den Fahrkünsten müssen wir aber noch üben bevor wir auf große Fahrt gehen können.... In ferner Zukunft planen wir eine Mehrtagestour mit Zelt und Proviant an der Altmühl in Bayern. 

mit dabei waren Marvin, Steven, Lars, David, Samuel, Ole und Markus

Bootsführer-Abzeichen
Natürlich gibt es mit unseren neuen Booten auch ein neues Abzeichen für euch. Nicht ganz einfach zu bekommen, aber ihr seid jetzt ja schließlich in der Pfadfinderstufe
Bootsfahrer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 246.9 KB

Pfingst - Camp 2015

Aufbaulager mit den Füchsen un Wölfen

am dritten Tag kamen die Panther und Pumas dazu...

Frühlingsausflug der Füchse 2015

Zum Baumwipfelpfad in Bad Wildbad mit anschließendem Grillen

Adventsmarkt 2014

Dieses Jahr hatten wir was neues im Programm ...

Burg Wildenstein Oktober 2014

Es war mal wieder eine coole Wanderung ...

Vorbereitungen fürs CVJM-Fest 2014

Besondere Aktionen 2014

Steinofen-Backtag & Äpfel pressen

Ausflug ins Maislabyrint Ditzingen

Floßbau, anschließende Testfahrt und Floßrennen

Pfingstcamp 2014

Unser Camp ging dieses Jahr vom 17.06. - 21.06.2014

Ballontagersatzfete 01.06.2014

Osterwanderung 18.04. - 20.04.2014

Wanderung nach Gebersheim und Zelten im CVJM Garten beim Häusle

Neujahrswanderung 09.03.2014

Wir waren unterwegs in Weil der Stadt und Umgebung

Adventsmarkt 2013

Unser mittlerweile schon traditioneller Stand auf dem Adventsmarkt in Magstadt

Sippen-Herbstwanderung der Wölfe

Hohenurach, Wasserfall und Falkensteiner Höhle

Sippen-Herbstwanderung der Füchse

Burgruine Waldeck und Silberbergwerk

SOLA ´13

In unserem Rotsteinbruch in Magstadt

Pfingstfahrt 2013

Schwäbischer Wald, Limes, Rodelbahn, ...

Osterwanderung 29.03.2013

Beinahe wollten wir unsere diesjährige Osterfahrt absagen. Zwei Leiter mussten wegen Krankheit absagen, Temperaturen wenig über 0 Grad... - aber das hält uns Pfadfinder doch nicht auf. Morgens um 9 Uhr brachen 9 Wölflinge und ihr Stammführer auf. Wie im letzten Jahr die Füchse wollten wir diesjahr auch wieder nach Gebersheim wandern. Erstmal gings Richtung Norden, vorbei am Ratberg, über die Felder zum Renninger See. Hier machten wir eine kleine Vesperpause. Mit Landjägern, Äpfeln und Müsliriegeln gestärkt ging es weiter. Kurz vor der Bundesstrasse beschlossen wir dann die Routenänderung und wanderten über Warmbronn wieder zu unserem Ausgangspunkt zurück. Unterwegs sahen wir einen wilden Hasen im Wald, hielten Ausschau nach Grenzsteinen und besuchten unser ehemaliges Grundstück im magstadter Heutor. Als einige schon beinahe aufgeben wollten war Magstadt endlich in Sicht und bald waren wir wieder im Rotsteinbruch wo Thomas mit dem Essen auf uns wartete...

 

...endlich in unserem "Home Sweet Home" dem Außengrundstück des CVJM Rotsteinbruch angekommen, war erstmal eine verdiente Verschnaufpause angesagt :). Nachdem alle einigermaßen mitgehalten haben, besonders auch die Jüngeren, ging es an die Mittagsessenszubereitung. Jeder trug seinen Teil bei, die einen bereiteten das Gemüse und die Anderen die Zutaten des echt leckeren Eintopfs zu und der Rest sorgte für die richtige Temperatur an unserem Herd, in Fachkreisen auch "Lagerfeuer" genannt ;) ... während unser Eintopf noch seine Zeit auf dem Feuer verbrachte, ging solange schon mal die Osterschatzsuche los. Trotz gut ausgewähltem Versteck, schafften es unsere Wölflinge mal wieder, wenn auch mit kleinem Tipp sehr schnell die Schatztruhe zu finden. Gut gemacht ! Nachdem gemeinsamen Essen wurde dann noch der Nachtisch aus der Truhe gerecht verteilt.

Uns hat es mal wieder viel Spaß mit euch gemacht, wir hoffen ihr hattet auch euren Spaß daran und freut euch schon wie wir auf nächste Aktionen ... bis bald und natürlich ... GUT PFAD !

Präsentation der Vereine 24.02.2013

Am Sonntag den 24. Februar fand in der magstadter Festhalle zum zweiten mal die Präsentation der Vereine statt. Bei dieser Veranstaltung nehmen viele Vereine in Magstadt teil um sich vorzustellen. Unter anderen hatten wir, das CVJM, natürlich auch einen Stand. Einige von euch waren auch wieder mit dabei um zu unterstützen, dafür nochmals vielen Dank.


Neujahrswanderung 04.01.2013

Am 04.01. war es soweit und wir brachen zu unserer ersten Wanderung im Neuen Jahr auf. Wir starteten um kurz nach 09:00 Uhr am CVJM-Häusle nachdem alles in den Rucksäcken verstaut war. Erst ging es Richtung Magstadter Steinbruch, durch Teile des Breitlaubs und danach Richtung Ihinger Hof. Dann führte uns unsere Route noch am Vereinsheim des CVJM Renningen vorbei um dort noch den selbstgebauten Steinbackofen genauer unter die Lupe zu nehmen, da Interesse besteht einen (nur natürlich viel besser ;-)) solchen eventuell auch zu konstruieren und zu bauen.

 

Nach kurzer Rast gings dann weiter in Richtung Renninger Bergwaldhalle und somit auch zu unserem geplanten Halt für das verdiente Mittagessen. Mittlerweile klappt der Umgang mit den Esbitkochern schon echt gut … das sei an dieser Stelle gesagt ! Für den weiteren reibungsfreien Verlauf unserer Reise machten wir noch kurz einen „Stop“ beim Rewe und kauften Schokokekse. 

Nach Unterquerung der neuen S-Bahnlinie S60 gings weiter zum Bauernmarkt und Mühlencafé in der Renninger Mühle um das Sortiment mal genauer zu überprüfen welche mit dem Slogan wirbt „Liebe zur Natur ist die einzige Liebe, die menschliche Hoffnungen nicht enttäuscht“ Honoré de Balzac (frz. Schriftsteller, 1799 - 1850) … wobei an dieser Stelle gesagt sei das die Gummibärchen etwas zu gesund schmecken ;-)

Nach erfolgter Pause führte uns der Weg wieder so langsam aber sicher in Richtung Heimat entlang am Plan- bzw. Rankbach. In der Nähe des Ratbergs in Magstadt schloss noch ein älterer Wanderer, der schon einige Kilometer mehr hinter sich hatte, mit Holzwagen im Schlepptau auf unsere Gruppe auf, mit welchem wir noch ein paar interessante Worte wechselten während er uns noch ein Stück bis zu unserem CVJM Rotsteinbruch begleitete. 

In unserem Außengelände angekommen gabs erstmal eine Runde Müsliriegel. Danach „chillten“ die ein oder anderen noch etwas ab oder spielten Fußball. Anschließend erreichten wir dann das Tagesziel unser CVJM-Häusle.

 

Wir hoffen es hat allen wieder Spaß gemacht und freuen uns schon auf die nächste Tour und das kommende Jahr mit euch …

 

Allen die auf das begehrte Wanderabzeichen aus sind: Diese Wanderung hatte 13KM + 100Hm >> 14Km

Herbst-Wochenendfahrt 20.10. - 21.10.12

Vom 20. - 21.10.12 waren wir zur Wochenendfahrt im Donautal. Bei schönstem Wanderwetter fuhren wir mit dem Auto zum Kloster Beuron und wanderten von dort aus los. Mit frischen "Beuroner Wanderwürstchen" aus der Klostermetzgerei wanderten wir zur Petershöhle. Dort kochten wir uns auf Esbit-Kochern ein kleines Mittagessen. Danach gings weiter zur Jugendherberge in der Burg Wildenstein. Unser 12-Bettzimmer lag im Westturm, leider ohne Aussicht, aber wir waren auch nur zum Schlafen im Zimmer. Nachdem wir die Betten bezogen hatten kochten wir uns Eintopf und Tee überm Feuer. Dabei entdeckten wir unsere neue Lieblingswurst, die Erbswurst.

Nach dem Essen hatten wir das Glück eine kleine Führung durch die Burg zu bekommen. Die Kapelle, einen Geheimgang und das Verließ. Im Burghof hörten wir dann noch zwei Geschichten aus längst vergangener Zeit.

Vor dem Schlafengehen sangen wir noch ein paar Lieder im Stuhlkreis im Westturm. Um 22Uhr machten wir dann die Lichter aus um am nächsten Morgen fit zu sein. Schon um 7 klingelte der Wecker. Nach einem leckeren Frühstück im Speisesaal packten wir unsere Rucksäcke und wanderten westwärts Vorbei an einem alten Kohlenmeiler, mehreren Aussichtspunkten zum Schloß Bronnen. In der Höhle unter dem Schloß gabs dann Vesper, Wurst und Vollkornbrot. Dann gings raus aus dem kühlen Wald ins sonnige Donautal. Nach Srdan´s unfreiwilligen Bad im Fluss machten wir uns wieder auf den Weg nach Beuron. Unterwegs machten wir noch eine letzte Pause an einem Wassertretbecken vor Beuron und am Nachmittag gings dann wieder nach Hause.

Ich hoffe das Wochenende hat allen Spaß gemacht!?

Besonders stolz bin ich auf die 6 und 7jährigen Wölflinge Sven und Jannes die ohne nörgeln mit den älteren schritthielten.

 

Rotsteinbruchfest 08.09. - 09.09.2012

Unser diesjähriges Rotsteinbruchfest war ein voller Erfolg. Das Wetter hat toll mitgespielt und die Rückmeldungen, die wir vom Verein bekommen haben, waren auch sehr positiv. Also nochmal vielen Dank an alle die mitgeholfen haben, sei es beim Aufbau oder während des Festes beim Spülmobil.

Schwäbische Alb - Bad Urach 11.08.2012

Am Samstag 11.08.2012 fuhren wir früh morgens los zu unserer Rundwanderung auf die Burgruine Hohenurach. Leider waren die meisten unserer Pfadfinder bereits im Urlaub so dass nur Samuel und Tobias mit uns Leitern auf die Fahrt mitkamen.

Vom Wanderparkplatz aus wanderten wir bei schönstem Wanderwetter nach kurzer Strecke im Tal steil bergauf auf den "Runden Berg". Auf dem Gipfel stand vor 1000Jahren einmal eine Burg, heute sind da aber nur noch Ruinen zu sehen. Nach dem Vesper gings dann weiter zum Uracher Wasserfall. Samuel zog sofort die Schuhe aus um im kalten Bach zu "kneippen". Mit knurrendem Magen machten wir uns dann auf den Weg zur Ruine Hohenurach wo wir unser mitgebrachtes Mitagessen kochten. Jeder durfte bei herrlicher Aussicht sein eigenes Gericht über einem Esbit-Kocher kochen. Auf der Burg trafen wir einen älteren Pfadfinder der uns mit einem Höhlenkundler und ehem.Pfadfinder bekannt machte. Dieser hatte einen Ordner voller Fotos von Höhlen der Schwäbischen Alb dabei und bot uns an uns wenn wir mal wieder in die Gegend kommen ein paar der schönsten Höhlen zu zeigen. Nach einer Runde durch die Burg machten wir uns dann wieder auf den Weg zum Auto. Schließlich wollten wir noch zur Falkensteiner Höhle.

Dort angekommen trafen wir auf dem Parkplatz auf eine Gruppe Pfadfinder welche gerade aus der Höhle kamen. Royal Rangers aus Stuttgart. Wir wanderten noch ein kurzes Stück vom Parkplatz zur Höhle. Am Höhleneingang wurden wir von einem Älteren Herrn mit dem Pfadfindergruß "Gut Pfad" begrüßt. Er war füher, in seiner Jugend bei den Pfadfindern in Karlsruhe. Einmal Pfadfinder - Immer Pfadfinder! Weil in der Höhle aber ein Bach fließt konnten wir nur ca.50Meter reinlaufen. Irgendwann kommen wir nochmal mit Neoprenanzügen und erkunden die Höhle dann weiter. Zum Abschluss der fahrt gabs dann in Aiblingen an der Eisdiele für jeden noch ein Eis.

Uns hat die Wanderung sehr viel Spaß gemacht. Ein besonderes Erlebnis war es dank unserer Kluften als Pfadfinder erkannt zu werden, wir freuen uns zur weltweiten Gemeinschaft der Pfadfinder zu gehören.

Sommercamp 29.06. - 01.07.2012

Gruppenfoto
Gruppenfoto

Besonderes Highlight des Jahres 2012 war das Sommercamp. Am nachmittag des 29.Juni trafen wir uns im Rotsteinbruch. Mit einer Ausnahme nahmen alle Pfadfinder des CVJM-Magstadt teil. Bei schönstem Wetter bauten wir unsere Zelte auf. Jede Sippe bekam ihr eigenes Pyramidenzelt. Die Füchse bereiteten das Abendessen zu während die Wölfe Feuerholz holten. nach dem Essen machten wir noch eine kleine Nachtwanderung und nach Liedern am Lagerfeuer gingen wir auch bald schlafen. Am nächsten Tag wurden wir wieder vom schönen wetter geweckt. Der Samstag hatte ein volles Programm. Jeder durfte seinen eigenen "Schwedenstuhl" bauen, den er dann auch mit nach Hause nehmen durfte. Wer wollte hatte am Samstag auch Gelegenheit seine ersten Abzeichen zu machen. Da es am Mittag aber soo heiß war entschlossen wir uns eine kleine Wasserschlacht zur abkühlung zu machen.Mittags kochten wir Gulasch und selbst gebackenes Brot überm Feuer - hat super geschmeckt. Zum Abend hin zogen aber dunkle Wolken auf. Dazu kam noch heftiger Wind, der immer stärker wurde so dass wir unsere Zelte zusätzlich abspannen mussten. In der Nacht wurde der Sturm aber immer heftiger und der donner des gewitter immer lauter. Mitten in der nacht flog dann die Pyramide der Füchse um und wir flüchteten in die Hütte. Der regen hielt auch noch am sonntag an, darum verbrachten wir den mit Spielen in der Hütte. Nach einem leckeren mittagessen gings dann wieder heim.

Ich denke das Sommercamp war dennoch ein voller Erfolg und hat allen Spaß gemacht. Uns Mitarbeiter hat es jedenfalls sehr gefallen. Wir freuen uns schon aufs nächste Lager!

Erdbeer-Wanderung 27.05.2012

Am Sonntag 27.5. sind vier Wölflinge und ihre Leiter zu einer Wanderung um Warmbronn aufgebrochen. Ausgangspunkt war unser Rotsteinbruch, von da aus gings über die Felder, vorbei am Ratberg zum Renninger See. Nach einer längeren Vesperpausewanderten wir weiter. nach 1-2km kamen wir zum ersten Ziel der Tour. Ein Erdbeerfeld an dem man selbst pflücken darf. Leider gabs an dem tag kaum reife Früchte so dass wir nur so 2 Körbchen mitnehmen konnen. Also haben wir uns wieder auf den Weg gemacht. Durch den schönen Stöckachwald, um Warmbronn herum zum Warmbronner See. Am Grillplatz dahinter machten wir Mittagspause. Zum Nachtisch gabs die leckeren Erdbeeren. Nach einiger zeit zum Spielen und am Feuer sitzen gings weiter richtung Heimat. Wir wanderten wieder durch den Wald bis zu unserem ehemaligen Gelände im Heutor. Von dort war uns der weg wieder bekannt. Vorbei an den Wochenendgrundstücken Magstadts, am Ortsrand entlang, übern Planbach, unter der Bahn durch wieder zu unserem Ausgangspunkt den Rotsteinbruch. Zum Abschluss grillten wir auf der Feuerstelle ein paar Würstchen.

Oster-Fahrt 2012

Nachdem unsere Neujahrswanderung leider ins Wasser gefallen ist, Sind wir an Ostern 2012 zu unseren ersten Wochenend-Fahrten aufgebrochen. Zuerst sind wir mit der Sippe Füchse nach Gerlingen gewandert. Übernachtet haben wir in unserer Wanderkohte. War aber doch noch ein bisschen kalt.(10°C)

Die Woche drauf sind wir nach einer kleinen Runde mit den Wölfen in unseren Rotsteinbruch gewandert. Weil die Temperatur aber noch weiter gefallen ist, haben wir in der Hütte übernachtet

„Die Christlichen Vereine Junger Männer haben den Zweck, solche jungen Männer miteinander zu verbinden, welche Jesus Christus nach der Heiligen Schrift als ihren Gott und Heiland anerkennen, in ihrem Glauben und Leben seine Jünger sein und gemeinsam danach trachten wollen, das Reich ihres Meisters unter jungen Männern auszubreiten. Keine an sich noch so wichtigen Meinungsverschiedenheiten über Angelegenheiten, die diesem Zweck fremd sind, sollten die Eintracht brüderlicher Beziehungen unter den nationalen Mitgliedsverbänden des Weltbundes stören.“

Paris, 1855

 

„Die CVJM sind als eine Vereinigung junger Männer entstanden. Heute steht die Mitgliedschaft allen offen. Männer und Frauen, Jungen und Mädchen aus allen Völkern, Konfessionen und sozialen Schichten bilden die weltweite Gemeinschaft im CVJM. Die ‚Pariser Basis‘ gilt heute im CVJM-Gesamtverband in Deutschland e.V. für die Arbeit mit allen jungen Menschen.“

Kassel, 1985/2002

F&F unser Ausrüster:
Partner von Freizeit- und Fahrtenbedarf